Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der VDVR-Check: Vertrieb und Dienstleistung im Virtuellen Raum

23. Juni | 10:00 - 17:00

kostenlos
VDVR-Check für Unternehmen

Der VDVR-Check: Vertrieb und Dienstleistung im Virtuellen Raum

Das Corona-Virus hat das persönliche Miteinander fast zum Erliegen gebracht. Dienstleistungserbringung und Vertriebsprozesse, bei denen man den Kunden persönlich gegenübersteht, gehören seit mehreren Wochen zum größten Teil der Vergangenheit an. Wann sich dieser Zustand wieder „normalisiert“, vermag derzeit niemand zu sagen. Für Unternehmen und Selbständige gilt es umzudenken. Verkauf und Beratung müssen weiterhin durchgeführt werden. Wenn nicht durch persönlichen Kontakt, dann zumindest im virtuellen Raum. Digitale Werkzeuge, die neben Telefon und E-Mail eine virtuelle Interaktion mit der Kundschaft ermöglichen, haben wir exemplarisch auf dieser Seite aufgeführt.

Neben den technischen Hürden müssen sämtliche Abläufe, die früher persönlichen Kontakt als selbstverständlich vorausgesetzt haben, neu gedacht und in die virtuelle Welt übertragen werden. Hierbei können viele Fehler passieren. Wichtig ist es, die neuen Konzepte im Vorfeld zu testen, um frühzeitig „Stolpersteine“ zu entdecken, bevor diese womöglich erst im Kundengespräch zum Vorschein kommen.

Schwachstellen mithilfe des VDVR-Checks sichtbar machen

Der VDVR-Check des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen dient dazu herauszufinden, ob das gewählte digitale Werkzeug (z.B. Webkonferenz, Digitale Unterschrift, etc.) die eigenen Vertriebs- und Dienstleistungsziele ausreichend unterstützt. Dazu werden konzeptionelle Sackgassen und Schwachstellen aufgedeckt oder technische Stolpersteine identifiziert, die im schlimmsten Fall zu einem Abbruch des Vertriebs-/Dienstleistungsprozesses auf Seiten der Kundschaft führen können.

Ablauf des VDVR-Checks

Der VDVR-Check ist als sogenannte „Generalprobe“ zu sehen. Konzepte werden vom Kompetenzzentrum Lingen im Vorfeld gemeinsam mit dem Unternehmen „durchgespielt“, noch bevor diese an die Kundschaft herangetragen werden.

  1. Während des VDVR-Checks begeben sich die Ansprechpartner des Kompetenzzentrums Lingen in die Rolle der Kunden. Dabei durchlaufen sie den gesamten Vertriebs- oder Dienstleistungsprozess, der vom Unternehmen im Vorfeld konzipiert wurde.
  2. Schwachstellen im Ablauf, konzeptionelle Fehler oder technische Ungereimtheiten werden vom Kompetenzzentrum Lingen kommuniziert, dokumentiert und mit den Unternehmen gemeinsam besprochen.
  3. Die Mängel-Checkliste wird den Unternehmen zur Verfügung gestellt, damit Nachbesserungen durchgeführt werden.
  4. Im Anschluss wird ein weiterer Termin vereinbart, um den verbesserten Ablauf nochmals zu überprüfen.

Bitte beachten Sie:

  • Die Teilnahme an den VDVR-Checks ist kostenlos.
  • Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum agiert grundsätzlich anbieterneutral und spricht zu keiner Zeit Empfehlungen für Software-Angebote oder für digitale Werkzeuge aus.
  • Das Kompetenzzentrum wird weder Prozessanalysen durchführen noch digitale Abläufe mitgestalten bzw. dahingehend beraten. Bei Bedarf empfehlen wir die Unterstützungsleistung externer professioneller Dienstleister einzukaufen.

Andere Unternehmen am Umsetzungsprozess teilhaben lassen

Neben der direkten Unterstützungsleistung hat der VDVR-Check zum Ziel, auch anderen Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, von „Best-Practice-Beispielen“ lernen zu können und andere zu motivieren, den (ersten) Schritt in die virtuelle Welt ebenfalls vorzunehmen. Daher werden die Erkenntnisse des VDVR-Checks – in enger Abstimmung mit dem Unternehmen – im späteren Verlauf zur Verfügung gestellt. Geschäftsgeheimnisse werden selbstverständlich gewahrt und nicht kommuniziert.

Für wen ist der VDVR-Check geeignet und für wen nicht?

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen möchte Unternehmen und Selbständige unterstützen, die bisher wenig oder noch gar keine Erfahrung mit der Nutzung von Online-/ Digitalen Werkzeugen haben. Der Fokus liegt bei diesem Check insbesondere auf Geschäftsbeziehungen mit Kunden im virtuellen Raum. Das Angebot ist nicht für Unternehmen vorgesehen, die interne Prozesse wie bspw. virtuelle Teambesprechungen (Home-Office) oder Online-Konferenzen testen lassen möchten. 

Termin für ein Erstgespräch vereinbaren

Zur ersten Abstimmung bieten wir ein Erstgespräch mit einer Dauer von 30 Minuten an. Wählen Sie für den Termin die passende Uhrzeit aus.

Die Registrierung wird am 2. Juni 2020 12:30 geöffnet.

Details

Datum:
23. Juni
Zeit:
10:00 - 17:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online-/Webkonferenz

Veranstalter

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen