Maritim

Neue Handelsbarrieren, Rückgängige Fracht- und Charterraten sowie limitierte CO2-Emissionen; der maritime Sektor wird neben einem sich wandelnden Umfeld mit einem erhöhten Wettbewerbsdruck konfrontiert.

Hier können Digitalisierungstechnologien einen wesentlichen Beitrag zur unternehmens- und marktspezifischen Entwicklung leisten. Diese ermöglichen kleinen und mittelständischen Unternehmen, sich im stetig verändernden Wettbewerbsumfeld zu behaupten. Voraussetzungen dafür sind die Verfügbarkeit geeigneter digitaler Infrastrukturen, ein hohes Maß an Datensicherheit sowie ausreichende digitalen Kompetenzen in der Aus- und Weiterbildung des seemännischen, logistischen, hafenwirtschaftlichen sowie betrieblichen und industriellen Fachpersonals.

Auf der Digitalisierungswelle schwimmen

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen unterstützt, vertreten durch die Konsortialpartner Hochschule Emden/Leer mit dem Fachbereich Seefahrt und Maritime Wissenschaften & die MARIKO GmbH kleine und mittelständische Unternehmen der maritimen Branche. Das Kompetenzzentrum Lingen befähigt unter anderem Reedereien, Häfen, Werften sowie Zuliefer- und Offshore-Betriebe dazu, technologisch-wirtschaftliche Potenziale zu erschließen und diese zu nutzen. Weiterhin sensibilisiert das Kompetenzzentrum für digitale, branchenspezifische Herausforderungen und begleiten Unternehmen in ihren konkreten Umsetzungsprojekten. Der besondere Mehrwert liegt in der Entwicklung und gezielten Nutzung datengetriebener Geschäftsmodelle. Zusätzlich können die Experten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen mit ihrem Fachwissen zu den Themen „Smart Shipping Tracking“, „Instandhaltungsprozesse“, „Virtual Reality“ (VR)  & „Augmented Reality“ (AR), „Cyber Security“ oder Autonome Schifffahrt, informieren und qualifizieren.

 

 

 

 

 

 

Marie Gloger
MARIKO gGmbH

Transfer & Methode

E-Mail Anrufen