Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Nachhaltiges Wirtschaften in der Landwirtschaft durch Sensoriken

7. Dezember | 16:00 - 17:45

Kostenlos

Der digitale Wandel ist in vollem Gange, auch in der Landwirtschaft. Informatik und Elektronik prägen den landwirtschaftlichen Alltag. Oft wird der größte Nutzen der Digitalisierung in der effizienteren Arbeit im Bereich der Produktion gesehen. Aber auch die Nachhaltigkeit kann durch moderne Technologien gefördert werden. Inwiefern die Digitalisierung dieses beeinflussen kann, behandeln die Referenten auf der Veranstaltung „Nachhaltiges Wirtschaften in der Landwirtschaft durch Sensoriken“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen und möchten gerne mit den Teilnehmenden in den Austausch gehen.

 

Jetzt anmelden

Tribe Loading Animation Image

Bereits angemeldet?

Verwenden Sie dieses Tool, um Ihre Registrierung zu verwalten.

 

Themen und Inhalte der Veranstaltung:

  • Sensortechniken und Daten als Chance für die moderne Landwirtschaft
  • Vorstellung innovativer Technologien aus dem Agrar Bereich
  • Austausch über Möglichkeiten und Grenzen der Technik
  • Diskussion zu Hemmnissen und Risiken bei der landwirtschaftlichen Digitalisierung

 

Das können Teilnehmende anschließend im Betrieb anwenden:

  • Das Bewusstsein über den Nutzen verschiedener Technologien wird gestärkt
  • Sensortechniken anhand geeigneter Kriterien und Eignung für den eigenen Betrieb auswählen und installieren

 

Die Veranstaltung richtet sich an: 

  • Ingenieure
  • Geschäftsführende
  • Mitarbeitende

 

Diese Vorkenntnisse sind empfehlenswert:

  • Basiswissen zu Agrartechnik

 

Vorbereitungen für die Teilnahme: 

Ein funktionsfähiges Endgerät mit Kamera und Mikrofon.

 

Details zum Ablauf:

  • 16:00 Uhr | Begrüßung
  • 16:10 Uhr | Innovative Sensortechniken in der Innenwirtschaft | Victor große Macke, Farmerscent GmbH
  • 16:50 Uhr | Lokale Klimaanpassung durch IoT Technologie | Andreas Heckmann, Agvolution GmbH
  • 17:25 Uhr | Offene Diskussions- und Fragerunde
  • 17:45 Uhr | Feedback und Ausklang

 

Die Veranstaltung wird unterstützt durch f3-farm.food.future., den HOL Hauptverband des Osnabrücker Landvolks Kreisbauernverband e.V. sowie das Junglandwirteforum Westfalen-Lippe.

 

 

 

 

 

Ansprechpartner zur Veranstaltung:

Nikolas Neddermann 

n.neddermann@hs-osnabrueck.de

+49 (0)541 969-5017 E-Mail 

 

Weitere Veranstaltungen für die Agrar Branche:

14. Dezember | 08:00
Landwirtschaft 4.0 – Möglichkeiten, Hemmnisse, Risiken
Landwirtschaft 4.0 – Möglichkeiten, Hemmnisse, Risiken
Teilnehmende lernen in der Veranstaltung geeignete Digitalisierungstechniken anhand bestimmter Kriterien selbstständig auszuwählen und bestehende Betriebsabläufe zu optimieren.
2. Dezember | 15:00
Entscheidung erleichtern, digitale Sensoren selber zusammenbauen
Entscheidung erleichtern, digitale Sensoren selber zusammenbauen
Teilnehmende erfahren, wie Sensordaten relevante Unternehmensentscheidungen begünstigen und anhand welcher Kriterien entsprechende digitale Elemente ausgewählt werden.
7. Dezember | 16:00
Nachhaltiges Wirtschaften in der Landwirtschaft durch Sensoriken
Nachhaltiges Wirtschaften in der Landwirtschaft durch Sensoriken
Teilnehmende lernen anhand geeigneter Kriterien Sensortechniken für den eigenen Landwirtschaftsbetrieb auszuwählen und zu installieren.

Details

Datum:
7. Dezember
Zeit:
16:00 - 17:45
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen