Digitales Herdenmanagement

Dokumentation und Organisation von Mutterkuhherden

Ein Digitalisierungsprojekt mit dem Hof Jung aus Kalbe (Milde)

Madeline Jung von Hof Jung hat sich an die Mittelstand-Digital Initiative gewandt, um gemeinsam mit den Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren Lingen und Magdeburg ein Digitalisierungsprojekt umzusetzen. Seit 1990 besteht der Landwirtschaftliche Betrieb der Familie Jung in der westlichen Altmark Sachsen Anhalts. 2015 ist der Hof in den Vollerwerb übergegangen und vier Jahre später zu großen Teilen in Richtung eines Biohofes umgestaltet worden. Auf rund 115 Hektar züchtet Madeline Jung 80 Mutterkühe mit Kälbern, um Fleischprodukte und Lederwaren vor Ort und über die eigene Webseite zu verkaufen.

Die Situation vor dem Projekt

Die Landwirtschaft ist rechtlich zu vielen Dokumentationen angehalten. Bei der Rinderhaltung müssen unter anderem die Abstammung, das Geschlecht und die Anzahl der Tiere regelmäßig und exakt dokumentiert werden. Diese Pflichten und Regelungen unterliegen häufigen Änderungen. Somit hatte Hof Jung mit einen regelmäßigen Anpassungsbedarf von Arbeitsabläufen. Ein System, welches alle Dokumentationspflichten abbildet und welches sich leicht anpassen ließ stand dem Hof Jung nicht zur Verfügung. Die Dokumentationen sind manuell mit MS Excel oder auf vorgefertigten Papiervorlagen erfolgt. Zusätzlich stand ein kostenfreies System zur Verfügung, was die individuellen Bedürfnisse der Mutterkuhhaltung des Hofes Jung nicht genügend abbildete.

Das Vorhaben

Das Ziel des Projektes war es, die verpflichtenden Dokumentationen zu vereinheitlichen und Anforderungen für das digitale Herdenmanagement des Hofes Jung zu erarbeiten. Die durch die Vereinheitlichung eingesparte Zeit sollte in den Kundenservice und die Pflege der Tiere überführt werden. Mit Hilfe der Anforderungen wollte Madeline Jung sich an einen IT-Dienstleister wenden, um eine individualisierte Lösung in Auftrag geben zu können.

 

Der Praxisbericht zur Dokumentation und Organisation von Mutterkuhherden vom Hof Jung zeigt, wie wichtig genaue Anforderungen an eine digitale Lösung sind und wie man diese erarbeitet. Der Bericht kann hier kostenfrei heruntergeladen werden: Digitales Herdenmanagement (pdf, 4,21 MB)