Digitalisierung und datengetriebene Geschäftsmodelle

Daten gibt es in jedem Unternehmen, digital oder analog, Produktions- oder Kundendaten. Das in den Daten steckende Wissen eröffnet (bisher ungenutzte) Vorteile oder Mehrwerte, sobald die Daten digital vorliegen. Jeder neue Digitalisierungsschritt erzeugt neue Daten. Es entsteht wieder nutzbares Wissen, das verwertet werden kann. Digitalisierung sowohl zur Optimierung des Bestehenden zu nutzen, als auch als Impuls für neue, datengetriebene Geschäftsmodelle zu verstehen, dabei hilft das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen mit seinen Partnern: Potentiale erkennen und ausbauen, werthaltige Daten identifizieren, Verwertungsmechanismen anwenden.

Befähigung mit Zukunft

Als Wegbegleiter bei Digitalisierungsthemen bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen ein vielfältiges, kostenfreies Unterstützungsangebot. Persönliche Orientierungsgespräche ermöglichen einen Einstieg in ein Digitalisierungsvorhaben. Durch Workshops und Fachseminare wird das bereits vorhandene Wissen erweitert. Die Planung und Begleitung des zuvor erarbeiteten Digitalisierungsvorhabens gehören ebenfalls zum Umfang des Angebots. Ein Einstieg ist jederzeit und unabhängig vom individuellen Prozessfortschritt der Unternehmen möglich. Die Unterstützungangebote sind frei wählbar und befähigen Unternehmen, zukunftssichere Geschäftsmodelle und Strategien zu entwickeln.

Branchenübergreifende Unterstützung

Das Angebot des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen jeglicher Branchen. Die Expertise der einzelnen Konsortialpartner ermöglicht zusätzlich ein branchenspezifisches Angebot für die folgenden Branchen:

Veranstaltungs- und Workshop-Angebote

26. Juni | 09:00
Geschäftsmodelle zukunftsfähig machen
Geschäftsmodelle zukunftsfähig machen
In diesem zweitägigen Workshop in Osnabrück lernen Unternehmen Methoden, wie sie ihr Geschäftsmodell kundenzentriert analysieren und auf Zukunftsfähigkeit hin überprüfen können.
2. Juli | 08:15
Exkursion zum EUROGATE-Terminal Bremerhaven
Exkursion zum EUROGATE-Terminal Bremerhaven
Zur Exkursion gehören eine Busführung durch den "Überseehäfen-Bereich", über das Container-Terminal und das Auto-Terminal mit dem Bereich "High & Heavy" des EUROGATE-Terminals in Bremerhaven sowie die Vorstellung eines "Port Community System".
5. Juli | 10:00
enablingcamp Münsterland
enablingcamp Münsterland
Am 05 Juli 2019 um 10 Uhr findet das dritte enablingcamp Münsterland mit dem Thema "Innovation und Digitalisierung im Mittelstand" statt. Mittelstand, Wissenschaft und Startups erhalten die Chance, sich in einem offenen und zeitgemäßen Format zu vernetzen und auszutauschen.

Ergebnisse und Wissenswertes

28. Mai 2019
Mittelständische maritime Unternehmen ermitteln ihre Digitalisierungsziele

Mittelständische maritime Unternehmen ermitteln ihre Digitalisierungsziele

Mit Hilfe eines Planspiels haben mittelständische Unternehmen ihre Digitalisierungsziele ermittelt. [mehr]
28. Mai 2019
Die Datenschutz-Grundverordnung im Praxisalltag

Die Datenschutz-Grundverordnung im Praxisalltag

Datenschutz- sowie PR-Experten tauschen sich über die DSGVO aus. [mehr]
15. Mai 2019
„Daten schaffen Werte“ – Session auf dem Barcamp Ems

„Daten schaffen Werte“ – Session auf dem Barcamp Ems

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen hält Session zum Thema "Daten schaffen Werte" [mehr]

Unser Hintergrund

Das Mittel­stand 4.0-Kompe­tenz­zen­trum Lingen ist Teil der Förder­initia­tive „Mittel­stand 4.0 – Digitale Produk­tions- und Arbeits­pro­zesse“, die im Rahmen des Förder­schwer­punkts „Mittel­stand-Digital – Stra­te­gien zur digitalen Trans­for­ma­tion der Unter­neh­mens­pro­zesse“ vom Bundes­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Die Angebote des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen sind anbieterneutral. Empfehlungen für bestimmte Produkte, Dienstleistungen oder Unternehmen werden nicht ausgesprochen. Sämtliche Angebote des Kompetenzzentrums können von Unternehmen kostenlos genutzt werden. Die Laufzeit des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums beträgt drei Jahre (vom 01.10.2017 bis 30.09.2020). Es setzt sich, unter der Leitung der IT-Dienstleistungsgesellschaft mbH Emsland (kurz: it.emsland) aus sechs Projektpartnern zusammen.

Die Projektpartner